Monate: Dezember 2019

"Speck weg"-Spiele beim Este-Cup

Kaum sind die Weihnachtsfeiertage vorbei, stehen in der Max-Schmeling-Halle in Hollenstedt die „Speck weg“-Spiele an. An drei Tagen hintereinander messen sich im letzten Turnier dieses Jahrzehnts einige der besten Mannschaften des Nordens, um im Este-Cup zu entscheiden, wer im Jahr 2019 das letzte Wort hat. Im letzten Winter konnte sich der TSV Havelse im Finale gegen den JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen durchsetzen. Vorher wurden Mannschaften wie Hansa Rostock und Tennis Borussia Berlin aus dem Weg geräumt. Da das Turnier, ausgetragen von dem Heimverein JSG FC Este/FSV Tostedt in KOoperation mit dem Harburger TB, im letzten Jahr ein Riesenerfolg war, wollte man es in diesem Jahr gleichtun. Drei Turniere an drei Tagen!!! Doch nicht nur mit einem Turnier – das wäre ja keine Steigerung – sondern mit drei (!) Turnieren an drei (!) Tagen. Am 27.12.2019 treffen sich hauptsächlich Vereine in näherer Umgebung, um zwei Startplätze für das Hauptturnier am 29.12.2019 auszuspielen. Am 28.12.2019 findet das Turnier des jüngeren Jahrgangs (2006) statt, bei welchem auch allerhand große Namen aufeinander treffen. Das Highlight soll am 29.12.2019 steigen, mit dem …

Ein bisschen verrückt hilft…

Wer wissen will, wie es aussieht wenn die „erwachsenen“ Trainer, Spieler und Verantwortlichen der FSV Tostedt eine Runde in der Halle kicken gehen – bitte! Wir Töster haben es schon immer gewusst: Die sind alle super! Super-Helden oder super-bekloppt – wer weiß das schon. Eins ist sicher: Spaß können wir. Auch mit den Kleinen. Wir freuen uns immer über Zuwachs.

U 16 feiert Turnier-Sieg

Klasse Auftakt für die U 16 in die Hallen-Saison: Die Jungs holten beim Turnier im benachbarten Wistedt den 1. Platz. Besonders erfreulich: Im Endspiel wurde mit Landesligist Buchholzer FC eine Mannschaft mit 1:0 geschlagen, die immerhin zwei Klassen höher spielt. In der Gruppenphase hatten noch die Buchholzer die Nase vorn. Im Finale war aber die FSV Tostedt die bessere Mannschaft und gewann verdient. Außerdem stellte die U 16 noch den besten Spieler des Turniers.