Schiedsrichter bei der FSV

Werde Fußball-Schiedsrichter für die FSV Tostedt!

Wie kann man Schiedsrichter werden?

Um lizenzierter Schiedsrichter zu werden, muss man einen Lehrgang besuchen und erfolgreich abschließen. Dann darf man offizielle Spiele leiten.

Die Voraussetzungen

Der zuständige Landesverband, in Niedersachsen der NFV, schreibt ein Mindestalter von 14 Jahren vor. Damit bei der Ausbildung und der Tätigkeit ein Versicherungsschutz besteht, muss ein Interessent Mitglied in einem Fußballverein sein. Zudem sollte die Bereitschaft bestehen, Zeit in die Schiedsrichter-Tätigkeit zu investieren: neben mindestens 12 Spielleitungen und 5 Weiterbildungslehrgängen muss man auch eine Sportprüfung pro Saison absolvieren.

Die Vorteile

Wer für den FSV Tostedt als Schiedsrichter antritt, bekommt vom Verein die Schiedsrichter-Ausstattung kostenlos zur Verfügung gestellt. Dazu gehören neben Trikot, Hose und Stutzen auch eine komplette Schiedsrichtermappe mit spezieller Pfeife und Notizkarten und eine Trainingsjacke!

Bei einem Einsatz als Schiedsrichter gibt es eine Aufwandsentschädigung. Die Höhe ist abhängig von der Spielklasse. Der Schiedsrichterausweis berechtigt zum freien Eintritt für alle Spiele des Deutschen Fußball-Bundes – auch für die Bundesliga sowie die zweite Liga.

Noch mehr Vorteile bei einer Tätigkeit als Schiedsrichter:

– Gesunde sportliche Betätigung an der frischen Luft

– Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit

– Persönlichkeitsbildung

Hast Du Lust bekommen? Dann melde Dich bei uns. Wir informieren dich gerne! Ansprechpartner ist Jacob Quante, unser Schiedsrichter-Obmann.